Spurensuche

Wege ins Theater! Theaterscouts im Kinder- und Jugendtheater

Theater Kiel: Was soll das Theater! Foto: Bianca Paulsen

Die ASSITEJ ist einer von 32 bundesweit tätigen Verbänden und Initiativen, deren Konzepte für das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Titel "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" ausgewählt wurden.
Wege ins Theater! ist der Titel des Programms, das Kindern und Jugendlichen zwischen 3 und 18 Jahren, die mit Bildungsbarrieren konfrontiert sind, die Möglichkeit geben soll, Theater für sich zu entdecken. Die ASSITEJ erhält eine Fördersumme von bis zu 3 Millionen Euro in den Jahren 2013-2017 zur Umsetzung von Projekten an den Theatern vor Ort.

Das Programm der ASSITEJ fördert außerschulische Projekte der Theatervermittlung mit drei möglichen Schwerpunkten: Das Projektformat Besuch setzt einen starken Schwerpunkt auf den Sozialraum der angesprochenen Kinder und Jugendlichen und findet auch vorwiegend dort statt, das Projektformat Gegenbesuch stellt die Rezeption von Theater in den Mittelpunkt, und im Projektformat Scouts geht es darum, dass Kinder und Jugendliche und ggf. auch Eltern anderen Menschen in ihrem Umfeld Wege ins Theater eröffnen. Alle Projekte können Theaterpraxis, Rezeption, Diskussionsformate und vieles mehr enthalten. Die Theater vor Ort haben die Freiheit, die Projektformate auf ihren Sozialraum, ihre Arbeitsweise und die Teilnehmer, die sie ansprechen möchten, auszurichten.

Die Projekte sollen von lokalen Bündnissen durchgeführt werden, die aus drei Partnern bestehen, von denen einer die Kompetenz im Bereich Theater einbringt. Die Bündnispartner engagieren sich gemeinsam für das Projekt und bringen alle Eigenleistungen in das Projekt ein, z.B. gute Zugänge zur Zielgruppe, fachliche Expertise, Infrastruktur, einen besonderen Bezug zum Thema des Projektes etc.