Spurensuche

Informationen zur Antragsstellung ab 2018

Für die Jahre 2018-2022 gelten folgende Antragsfristen: 

15.02.2018 für Projekte, die frühestens am 01.04.2018 beginnen

30.04.2018 für Projekte, die frühestens am 01.07.2018 beginnen

30.09.2018 für Projekte, die frühestens am 01.01.2018 beginnen

31.01.2019 Projektbeginn ab 01.04.2019

30.04.2019 Projektbeginn ab 01.07.2019

30.09.2019 Projektbeginn ab 01.01.2020

31.01.2020 Projektbeginn ab 01.04.2020

30.04.2020 Projektbeginn ab 01.07.2020

Da 2020 eine Zwischenbegutachtung des Projekts auf Bundesebene geplant ist, können bis dahin nur Projekte beantragt und bewilligt werden, die spätestens im Dezember 2020 enden. Die Maximal-Laufzeit eines Projektes ist ein Jahr. Pro Bündnis gilt eine Maximalsumme von 80.000€ pro Kalenderjahr. 

Änderungen vorbehalten

 

Wer kann bei der ASSITEJ für Wege ins Theater einen Antrag stellen?
Einen Antrag bei der ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V. können Theater oder Organisationen im Sozialraum von Kindern und Jugendlichen (z.B. Jugendkunstschulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Kulturveranstalter, Sportvereine, Elternvereine etc.) stellen, wenn sie sich mit mindestens zwei weiteren Bündnispartnern zusammen tun. Ein PArtner im Bündnis muss ein professionell arbeitendes Theater oder ein Theaterveranstalter sein und folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Inszenierungen für ein junges Publikum (3 bis 18 Jahre) produzieren und/oder zeigen
  • Vermittlungsarbeit (Theaterpädagogik) leisten

Das Programm "Kultur macht stark" geht ab 2018 in eine zweite Förderphase. Anträge für "Wege ins Theater" 2018-2022 können aktuell noch nicht gestellt werden. Wenn Sie über Ausschreibungen für die Projektzeit 2018-2022 informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte auf unserer Mailingliste ein.